Nach 15 Jahren muss Ersatz her

Einsatzleitwagen wird nach Unfallschaden nicht mehr repariert - Ersatzbeschaffung angelaufen

Einen Unfall kann man nie vorhersehen. Jeden kann es treffen, auch die Feuerwehr. Nach einem durch eine anderen Verkehrsteilnehmer verursachten Unfall mit dem Einsatzleitwagen 1 aus Stockheim wird das Fahrzeug nicht mehr repariert.

Rundschreiben zur Brandschutzwoche

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie jedes Jahr, möchten wir Sie mit diesem Schreiben wieder über die aktuellen Themen rund um Ihre Feuerwehr Stockheim informieren.

Im laufenden Jahr 2017 wurden wir bisher zu 17 Einsätzen alarmiert. Besonders der Einsatz bei dem Dachstuhlbrand Ende Juni in der Ringstraße ist zu erwähnen, wurde er doch durch TV, Rundfunk und Presse publik. Allerdings sind solche großen Einsätze zum Glück doch eher die Ausnahme. Jedoch zeigen auch der ausgelöste Heimrauchwarner oder die Verkehrssicherung im Auftrag der Gemeinde, dass Sie sich auf Ihre Feuerwehr Stockheim zu jeder Zeit verlassen können.

Trauerflor an den Fahrzeugen

Zwei Feuerwehrangehörige bei Einsatz in Brandenburg getötet
 

"Mit großer Trauer müssen wir den Tod von zwei Feuerwehrleuten in Kloster Lehnin (Brandenburg) zur Kenntnis nehmen. Auch wenn wir wissen, dass unser Dienst immer mit der Gefahr verbunden ist, selbst Schaden zu nehmen, ist dies kein Trost in der Stunde unserer Trauer." [1]

Die Einsatzfahrzeuge werden bis zum 30. September mit Trauerflor versehen.

Wir sprechen unser aller Beileid an die Familien und die Kameraden aus!

Positives Ergebnis

Kontrollfahrt durch das Ortsgebiet - Nur eine Auffälligkeit

Am Freitag, dem 04. August 2017 führte die Feuerwehr Glauburg auf Anweisung vom Bürgermeister der Gemeinde Glauburg in Verbindung mit dem Ordnungsamt von 19:45 Uhr bis 21:00 Uhr erneut eine Kontrollfahrt im gesamten Ortsgebiet durch. Mit dieser Maßnahme soll der ruhende Verkehr in Glauberg und Stockheim überprüft werden.

Neue T-Shirts im Einsatz

Gruppe 1 erhält T-Shirt - Spende von Klindert Bestattungen

Gruppenführer Thomas Zorn freute sich als er die Spende von Inhaber Dennis Klindert entgegen nehmen konnte. "Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich für diese tolle Spende", so Zorn bei der Übergabe am 14.06.2017.

Den Tunnel von innen kennen

Feuerwehr Glauburg besichtigt Zugtunnel Effolderbach - Ranstadt

Einsätze mit Schienenfahrzeugen kommt immer wieder vor. Auch die Feuerwehr Glauburg hat hier Einsätze in diesem Bereich. In Glauberg ist für den gesamten Wetteraukreis ein "Rüstsatz - Bahn" stationiert. Dieser rückt bei Einsätzen im Gleisbereich immer mit aus.

Neue Technik - Neue Gefahren

Themenschwerpunkt Hilfeleistung nach Verkehrsunfall und neue Antriebstechniken bei Fahrzeugen

Die diesjährige Ausbildung in TH-VU (Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall) der Gruppe 1 der Feuerwehr Stockheim wurde dieses Jahr von Gruppenführer Thomas Zorn über zwei Übungsabende gestaltet.

Feuerlöschpolizei als schönsten Oldtimer gewählt

Erste Feuerwehr Oldtimer Ausstellung in Stockheim ein voller Erfolg

"Mit so vielen Teilnehmern hatte ich nicht gerechnet", so Thomas Zorn 2. Vorsitzender und Organisator der ersten Oldtimer Ausstellung auf dem Bahnhofsfest in Stockheim. Insgesamt 24 Oldtimer aus Nah und Fern konnten bestaunt werden.

Die Nachwuchsarbeit im Blick

BILANZ Glauberger Feuerwehren sehen sich auf einem stabilen Gerüst und schauen zuversichtlich in die Zukunft

STOCKHEIM - (asl). Die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Glauburg stehen auf einem stabilen Gerüst, stellte Gemeindebrandinspektor Sascha Geiss auf der gemeinsamen Hauptversammlung der beiden Ortsteilwehren aus Glauberg und Stockheim fest.

Feuerwehr-Oldies beim Bahnhofsfest

18 Oldies zu besichtigen - Infostand steht für Fragen bereit

STOCKHEIM - (red). Eingebettet in das Stockheimer Bahnhofsfest am kommenden Wochenende richtet die Freiwillige Feuerwehr Stockheim am Sonntag, 30. April, am Bahnhof das erste Feuerwehr Oldtimer-Treffen aus.

Das Feuer kennenlernen

Kameraden üben am Brandsimulationscontainer in Büdingen

Am Samstag, dem 22. April 2017 hatten einige Atemschutzgeräteträger das Angebot der Feuerwehr Büdingen genutzt und eine sehr realistische Übung im s.g. Brandsimulationscontainer absolviert.